Ladezeiten beim KE-Schweißen

Da die Energie für das Schweißen beim KE-Prozess aus einem oder mehreren, vorher geladenen Kondensatoren kommt, wird oft nach der Ladezeit gefragt. Die Ladezeiten sind dabei abhängig von der Kapazität der Anlage und der geforderten Ladespannung. Grundsätzlich lassen sich Anlagen so auslegen, dass die Ladezeit parallel zu den mechanischen Funktionen der Schweißanlage abläuft. Die Kondensatoren also zum Beispiel laden, während der Schweißzylinder schließt und die Elektrodenkraft aufgebaut wird.

Taktzeitbestimmend wird die Ladezeit nur, wenn bei Mehrimpulsschweißungen nachgeladen werden muss. Für diese Fälle muss man mit mittleren Ladezeiten von 1,0 bis 1,5 s rechnen.

Schweißtechnologie
KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN KAPKΩN